• Geboren 1955 in Airdrie, Schottland
  • Bereits als Schüler Privatunterricht bei dem schottischen Landschaftsmaler C. M. Cameron
  • Besuch von Zeichenkursen an der Glasgow School of Art
  • Nach dem Abitur Studium an der St. Martins School of Art und an der Chamberwell School of Art in London, Abschluss: Bachelor of Arts with Honours in Fine Art
  • Studium als Meisterschüler an der Royal Academy School in London, Abschluss: Master of Arts  
  • Seit 1983 freier Maler
  • Daneben Dozententätigkeit an Colleges in Newcastle und London sowie am Centro de Arte Verrochio in Siena
  • 1984 bis 2007 Dozent an der Europäischen Kunstakademie in Trier
  • 2006 große Retrospektive im Joseph Beuys Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen, Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau

 

Schriften über Joe Allen 

  • Joe Allen. Spuren und Fährten. Malerei 1996 – 2006. Hrsg. von der Stiftung Museum Schloss Moyland, Sammlung van der Grinten, Joseph Beuys Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen. Bedburg-Hau 2006.
  • Joe Allen: A special selection. Luxemburg (Galerie Clairefontaine) 2007.
  • Kunsthalle Darmstadt: Joe Allen. In: Gesichtslos. Die Malerei des Diffusen. Eugène Carrière, John Beard, Jörg Madlener, Joe Allen, Rainer Lind. Katalog zur Ausstellung September 2009 - Januar 2010, S. 40 - 51.